J-Team

Neues J-Team beim TV Westfalia 07 Epe

Neues J-Team beim TV Westfalia 07 Epe

Am 10.05.2021 überreicht Annette Hülemeyer von der Sportjugend im KSB Borken das Starterpaket für das neue J-Team beim TV Westfalia 07 Epe und wünscht den jungen Engagierten im Verein viel Spaß bei der Umsetzung zukünftiger Projekte. Und hierzu gibt es schon jede Menge Ideen beim J-Team. Angedacht sind kooperative Aktionen zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, z. B. eine Kanu-Tour oder Geocaching. Natürlich erst, wenn die Corona-Lage entsprechende Veranstaltungen wieder möglich macht. Hilfreiches Material für die Planung finden die J-Team-Sprecher Franziska Dinkelborg und Jan Friedrich Büscher im Starterpaket (z. B. Tshirts, Infomaterial, Moderationskoffer). Hiermit drückt die Sportjugend NRW und auch die Staatskanzlei des Landes NRW ihre Anerkennung für das Engagement des Jugendteams aus. Aber was ist überhaupt ein J-Team? Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von mindestens 4 jungen Menschen bis 26 Jahre, die sich ehrenamtlich im und für den Sport engagieren. Die jungen Menschen üben dabei kein Wahlamt aus, sondern haben auf freiwilliger Basis die Möglichkeit, sich für eine bestimmte Zeit ehrenamtlich im Verein auszuprobieren, eigene Projekte zu managen und zugleich Teil einer Gemeinschaft zu sein. Zum neuen J-Team des Vereins gehören Jugendliche aus den verschiedenen Abteilungen des TV Westfalia 07 Epe. Begleitet werden sie von Jana Wittland und Wiebke Dahlhues. Viel Erfolg für die geplanten Aktivitäten für die Kinder und Jugendlichen im Verein wünscht auch die erste Vorsitzende Gabi Könemann.

J-Team des SuS Stadtlohn erhält Starterpaket

J-Team des SuS Stadtlohn erhält Starterpaket

Nachdem sich am 10.03.2021 das neue J-Team beim SuS Stadtlohn gegründet hat, war jetzt die Freude groß, als Annette Hülemeyer von der Sportjugend im KSB Borken das Starterpaket für das J-Team überreichte. Mit dem Starterpaket, gefüllt mit Tshirts, Infomaterial, Moderationskoffer und vielem mehr wird das Engagement des Jugendteams wertgeschätzt und zugleich Material an die Hand gegeben für zukünftige Projekte. Aber was ist überhaupt ein J-Team? Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von mindestens 4 jungen Menschen bis 26 Jahre, die sich ehrenamtlich im und für den Sport engagieren. Die jungen Menschen üben dabei kein Wahlamt aus, sondern haben auf freiwilliger Basis die Möglichkeit, sich für eine bestimmte Zeit ehrenamtlich im Verein auszuprobieren, eigene Projekte zu managen und zugleich Teil einer Gemeinschaft zu sein. Die Vertreterin der Sportjugend im KSB Borken wünscht den J-Team-Mitgliedern Daniel Kondring, Anna Heming, Jannah Wüpping, Christel Schlamann, Oliver Behrendt, Franca Jung, Finn Bitting, Kai Tomischat, Tobias Spilleman und Johannes Tenbrink viel Erfolg für ihre Aktivitäten für die Kinder und Jugendlichen im SuS Stadtlohn. Aktuell überarbeitet das J-Team die Jugendordnung des Vereins. Zukünftig möchte das J-Team eine bessere Vernetzung der Jugendlichen der verschiedenen Abteilungen im Verein erreichen und plant dazu ein gemeinsames Grillen in Verbindung mit der Jugend-Jahreshauptversammlung, soweit dies in der Corona-Zeit möglich ist. Die beiden Vorsitzenden des SuS Stadtlohn, Wilfried Steinhage und Karin Raber begrüßen das Engagement der jungen Leute. Wer regelmäßig über die Aktivitäten des J-Team des SuS Stadtlohn informiert sein möchte, folgt dem J-Team einfach auf Instagram und Facebook (@jteamsusstadtlohn).

FC Fiat gründet J-Team - Starterpaket überreicht

(Kopie 1)

Bereits im März 2020 hat sich das J-Team der Jugendabteilung Fußball im FC Fiat gegründet. Zum J-Team gehören Conny Oberwies, Jonas Lewerich, Linus Paskert, Lars Kesselmann, Niklas Ramrath, Martin Paskert und Mia Steggemann, die zukünftig Projekte / Aktivitäten für Kinder und Jugendliche im Verein planen möchten.

Die Sportjugend im KSB Borken freut sich über diese Entwicklung im Verein. Seitens des Sportjugendvorstandes überreichten Hendrik Stenkamp und Annette Hülemeyer das J-Team-Starterpaket, gefüllt mit Tshirts, Infomaterial, Moderationskoffer und vielem mehr. Aber was ist überhaupt ein J-Team? Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von mindestens 4 jungen Menschen bis 26 Jahre, die sich ehrenamtlich im und für den Sport engagieren. Die jungen Menschen üben dabei kein Wahlamt aus, sondern haben auf freiwilliger Basis die Möglichkeit, sich für eine bestimmte Zeit ehrenamtlich im Verein auszuprobieren, eigene Projekte zu managen und zugleich Teil einer Gemeinschaft zu sein. Die beiden Vertreter der Sportjugend im KSB Borken wünschten den J-Team-Mitgliedern viel Erfolg für ihre weiteren Aktivitäten. Geplant ist zum Beispiel ein gemeinsamer Gruppentag mit allen Jugendsportlern des Vereins.

J-Team-Treffen der Sportjugend im KSB Borken

Fünf junge Leute aus dem Kreis Borken sind der Einladung der Sportjugend im KSB Borken zum ersten J-Team-Treffen (Jugendsprecherteam) gefolgt. J-Team? – Was ist denn das? Diese Frage wurde von Jana Gröne und Hendrik Stenkamp, den beiden J-Team-Sprechern der Sportjugend schnell beantwortet. Bei einem J-Team kommen junge Menschen aus verschiedenen Sportvereinen zusammen, die sich ehrenamtlich für andere Kinder und Jugendliche engagieren, untereinander austauschen, gemeinsam Projekte planen und coole Aktionen organisieren. Jedes J-Team-Mitglied bringt sich dabei projektbezogen mit seinen Möglichkeiten und zeitlichen Ressourcen ein. Die jungen Leute selbst sind in ganz unterschiedliche Sportarten aktiv, wie z. B. Hendrik beim Tischtennis, Jana beim Reiten, David beim Segeln, Hannah beim Handball oder Patricia beim Dragonboat. Nach der ersten Kennenlernphase wurden beim Treffen in Weseke bereits einige Ideen entwickelt, die das J-Team in 2018 umsetzen möchte, z. B. Schnupperangebote in verschiedenen Sportarten. Unterstützung erhalten sie hierbei von der Jugendbildungsreferentin der Sportjugend, Annette Hülemeyer. Wer ebenfalls Lust hat, beim J-Team mitzumachen, meldet sich bei der Sportjugend im KSB Borken, Tel. 02862-4187931.