Junges Ehrenamt

Viele junge Menschen engagieren sich ehrenamtlich in den Sportvereinen im Kreis Borken. Gerade in der heutigen Zeit, in der schulische bzw. berufliche Ausbildung viel Zeit erfordert, ist ihr ehrenamtliches Engagement besonders wertzuschätzen. Wer sich freiwillig engagiert, verdient dafür Anerkennung und Unterstützung. Wir, die Sportjugend im KSB Borken, möchten daher das Engagement von jungen Menschen mit einer besonderen Auszeichnung würdigen. Dafür haben wir ein Zertifikat zur Anerkennung besonderer Leistungen und außergewöhnlichem Engagement im Sportverein entwickelt.

Ehrungen 2020/2021

Ehrung für David Riethmann vom TV Borken

Hendrik Stenkamp, neuer Vorsitzender der Sportjugend im KSB Borken hat Mitte September 2021 den jungen Ehrenamtler David Riethmann für sein Engagement in der Tischtennis-Abteilung des TV Borken ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung wird das ehrenamtliche Engagement von jungen Menschen im Sportverein besonders wertgeschätzt.

Der 21-jährige David Riethmann ist selbst aktiver Tischtennisspieler und gibt seit 3 Jahren seine Erfahrungen weiter an den Tischtennis-Nachwuchs. Er trainiert mehrmals pro Woche A- und B-Schüler und betreut außerdem zwei Schülermannschaften im Ligabetrieb am Wochenende. Dazu gehört zum Beispiel die Mannschaftsaufstellung und Spielansetzung. Zudem ist er Ansprechpartner für Eltern der Nachwuchsspieler. David hat sich in den letzten Jahren als Sport- und Gruppenhelfer sowie Trainer-C im Tischtennis ausbilden lassen. In der Tischtennis-Abteilung unterstützt er häufig bei Veranstaltungen und Turnieren und kümmert sich darüber hinaus auch um den Social Media Bereich.

Der Abteilungsleiter Frank Blicker und der TV-Vorsitzende Wilfried Kersting sowie Vorstandsmitglied Heiner Brill gratulierten dem Ehrenamtler ebenfalls ganz herzlich und bedankten sich für das Engagement für die Tischtennis-Abteilung.

Auszeichnung für Sophie Wessing vom RC Borken-Hoxfeld

Christian Stöttelder, stellvertretender Vorsitzender der Sportjugend im KSB Borken und Hannah Brands, Jugendsprecherin haben am 27.02.2021 vor dem Heimspiel der Skurios Volleys die junge Ehrenamtlerin Sophie Wessing für ihr Engagement in der Volleyball-Abteilung des RC Borken-Hoxfeld ausgezeichnet. Hintergrund ist, dass die Sportjugend im KSB Borken junge Menschen, die sich ehrenamtlich im Sportverein engagieren, besonders hervorheben möchte. Denn gerade in der heutigen Zeit, in der schulische bzw. berufliche Ausbildung viel Zeit erfordert, ist das ehrenamtliche Engagement von jungen Menschen im Sportverein besonders wertzuschätzen und verdient Anerkennung.

Die 19-jährige Sophie Wessing ist selbst aktive Volleyballerin und vor einigen Jahren angesprochen worden, ob sie die Betreuung von Mädchentrainingsgruppen übernehmen möchte. Seit 2018 koordiniert sie das Training und den Spielbetrieb ihrer Teams während der Volleyball-Saison von September bis April, aktuell die U14 weiblich Team 3 und 4. Sophie ist eine sehr engagierte Trainerin, die ihre Mädchen bestmöglich fördern möchte. Dazu nimmt sie regelmäßig an internen Fortbildungen teil, die auch zusammen mit dem Landestrainer angeboten werden und hält auch in der Lockdown-Zeit Kontakt zu ihren Mädels. Sophie koordiniert darüber hinaus für ihre Teams die Schiedsgerichte und ist selbst seit 2012 als Schiedsrichterin im Verein aktiv.

Der Volleyball-Abteilungsleiter Bernd Rudde und der Teammanager Ulrich Seyer sowie die Bundesliga-Mannschaft der Skurios Volleys Borken gratulierten der Ehrenamtlerin ebenfalls ganz herzlich und bedankten sich für das Engagement für die Volleyball-Abteilung.

Auszeichnung für Theresa Wiechmann und Niklas Reukes vom TV Borken

Die Sportjugend im KSB Borken gratuliert den beiden jungen Ehrenamtlern Theresa Wiechmann und Niklas Reukes zur Auszeichnung für ihr ehrenamtliches Engagement in der Handball-Abteilung des TV Borken e.V.. Die Ehrung wurde von Hendrik Stenkamp, Jugendsprecher der Sportjugend, vor der Mergelsberghalle vorgenommen, eine der Trainings- und Spielstätten der Handball-Abteilung. Auch wenn der Handballsport in Borken derzeit ruht, soll das ehrenamtliche Engagement der beiden jungen Menschen durch die Auszeichnung der Sportjugend im KSB Borken besonders hervorgehoben werden. Denn gerade in der heutigen Zeit, in der schulische bzw. berufliche Ausbildung viel Zeit erfordert, ist dieses Engagement besonders wertzuschätzen und anzuerkennen.

Die beiden 17-jährigen Handballer Theresa Wiechmann und Niklas Reukes sind als Jugendtrainer eingesetzt, Theresa beim Training der E- und D-Jugend und Niklas bei den Mannschaften in der D- und C-Jugend. Beide sind in die Trainingsvorbereitung und die wöchentliche Durchführung des Trainings eingebunden und freuen sich, ihr Wissen und ihre Tipps und Tricks an die Kinder weiterzugeben. Für diese Aufgabe haben sich Theresa und Niklas als Sporthelfer / Trainerassistenten fortgebildet und werden voraussichtlich in nächster Zeit auch die Trainer-C-Ausbildung besuchen. Theresa und Niklas haben einen guten Zugang zu den Kindern und fördern und begeistern sie für den Handballsport, auch jetzt in der Lockdown-Phase. Stellvertretend für die Verantwortlichen im TV Borken dankt Hendrik Tacke, Abteilungsleiter Handball, den beiden Jugendtrainern ebenfalls für ihren Einsatz und gratuliert zur Ehrung.

Ehrung für Timon Brokop und Franz Niehoff vom Borkener Segelclub

In den Weihnachtstagen wurden die beiden jungen Ehrenamtler Timon Brokop und Franz Niehoff mit der Auszeichnung der Sportjugend im KSB Borken für junges Ehrenamt im Sportverein überrascht. Timon und Franz wurden für ihren Einsatz beim Borkener Segelclub geehrt. Statt einer Ehrungsveranstaltung, die aufgrund der Vorgaben der Corona-Schutzverordnung derzeit nicht möglich ist, besuchte der Jugendobmann des Segelclubs Dirk Rotte die beiden jeweils zuhause und überreichte auch im Namen der Sportjugend im KSB Borken persönlich die Urkunden verbunden mit einem großen Dankeschön für das besondere Engagement der beiden im Borkener Segelclub.

Der 18-jährige Timon Brokop ist selbst erfolgreicher Segler und unterstützt seit 2018 die Jüngstenausbildung-Optimisten und den Sonntagssport in der Winterzeit. Er ist sehr beliebt und gibt gerne sein Segelwissen an Kinder und Jugendliche weiter. Gleichzeitig engagiert er sich im Jugendvorstand und ist immer zur Stelle, wenn es um besondere Aufgaben oder zum Beispiel Medienarbeit im Verein geht.

Der 19-jährige Franz Niehoff (im Bild rechts) ist seit seiner Kindheit als Segler aktiv. Seine langjährige Erfahrung gibt er ebenfalls seit 2018 an Kinder in der Jüngstenausbildung-Optimisten weiter. Außerdem unterstützt er das Freitagstraining von März bis Oktober und engagiert sich im Jugendvorstand oder bei weiteren Aktionen des Vereins. Auch in der Medienarbeit kann der Verein auf ihn zählen.

Durch Ausbildung und Studium ist die Freizeit der beiden Ehrenamtler mittlerweile etwas eingeschränkt, aber der Jugendobmann Dirk Rotte weiß, dass er auf Timon und Franz zählen kann, wenn erste Aktivitäten wieder möglich sind und dankt beiden sehr herzlich für ihr bisheriges Engagement. Zudem richtet er die Glückwünsche der Sportjugend im KSB Borken aus.

Auszeichnung für Jonas Tenbrink und Sebastian Hecking vom SuS Stadtlohn

Kurz vor Weihnachten zeichnete die Jugendbildungsreferentin Annette Hülemeyer die beiden jungen Ehrenamtler Jonas Tenbrink und Sebastian Hecking für ihren Einsatz beim SuS Stadtlohn 19/20 e. V. aus. Zwar muss der Sportbetrieb im Verein momentan ruhen, aber nichtsdestotrotz möchte die Sportjugend im KSB Borken mit der Ehrung das ehrenamtliche Engagement der beiden jungen Menschen im Sportverein in den letzten Jahren hervorheben und besonders wertschätzen.

Der 19-jährige Jonas Tenbrink, selbst aktiver Fußballer trainiert seit 2014 Jugendmannschaften, zunächst als Co-Trainer und dann als Trainer. Mit seiner Zuverlässigkeit und seinem Verantwortungsbewusstsein kommt er gut an bei Kindern und Eltern. Neben seiner Trainer-Rolle ist er gleichzeitig auch Vermittler und Ansprechpartner für Kinder über Fußballthemen hinaus. Er nimmt regelmäßig an vereinsinternen Fortbildungen teil und kümmert sich um Organisationsaufgaben rund um seinen Mannschaftsbetrieb. Seit September 2020 absolviert Jonas ein freiwilliges soziales Jahr bei der SG Borken und wird auch hier von den Kindern und Verantwortlichen sehr geschätzt.

Der 20-jährige Sebastian Hecking wurde 2016 vom Verein angesprochen, ob er das Training von Jugendmannschaften übernehmen möchte. Seitdem gibt er gerne seine eigene Erfahrung als Spieler und sein Fachwissen aus Trainerfortbildungen an Kinder weiter. Ihm gelingt es, auch schwierigere Kinder in das Mannschaftsgefüge zu integrieren. Dabei ist er ganz offen, wenn es um die Verteilung und Übernahme von Mannschaften geht und stellt sich immer wieder neuen Herausforderungen. Neben dem Trainingsbetrieb kümmert er sich ebenfalls um die Organisation von Mannschaftsevents oder die Planung des Saisonabschlusses. Aktuell absolviert Sebastian seine Ausbildung, so dass er nur eingeschränkt für das Training zur Verfügung steht. Die Verantwortlichen im SuS Stadtlohn und die Sportjugend im KSB Borken danken den beiden Ehrenamtlern für ihren Einsatz und gratulieren zur Auszeichnung.

Auszeichnung für Ella Bischop und Marie Temminghoff von der TG Heiden

Die Sportjugend im KSB Borken gratuliert den beiden jungen Ehrenamtlerinnen Ella Bischop und Marie Temminghoff zur Auszeichnung für ihr ehrenamtliches Engagement bei der Turngemeinde Heiden e.V.. Die Ehrung wurde von Annette Hülemeyer während des Trainings der Tanzgruppen in den Räumlichkeiten der TG Heiden vorgenommen. Hintergrund ist, dass die Sportjugend im KSB Borken junge Menschen, die sich ehrenamtlich im Sportverein engagieren, in diesem Jahr wieder besonders hervorheben möchte. Denn gerade in der heutigen Zeit, in der schulische bzw. berufliche Ausbildung viel Zeit erfordert, ist das ehrenamtliche Engagement von jungen Menschen im Sportverein besonders wertzuschätzen und verdient Anerkennung.

Ella Bischop und Marie Temminghoff, beide 17 Jahre, betreuen seit 2017 Gruppen im Kindertanzen zunächst als Sporthelferinnen und seit ein bis zwei Jahren als Trainerinnen. Sie sind sehr aktiv und motiviert im Tanztraining oder auch im Ferienprogramm des Vereins. Zudem haben sie auch Auftritte mit ihren Gruppen zum Beispiel beim Maibökendag. Zur Vorbereitung auf ihre Trainerinnen-Aufgabe haben sie unter anderem die Sporthelfer-Ausbildung der Sportjugend im KSB Borken absolviert. Marie Temminghoff unterstützt darüber hinaus auch die Medienarbeit ihres Vereins. Die erste und zweite Vorsitzende Tina Bischop und Kordula Bramkamp und die Sportjugend im KSB Borken danken den beiden Ehrenamtlerinnen für ihren Einsatz.

Auszeichnung für Charlotte Buss und Fernando Saciri vom Thai-Gym Borken

Ende September konnte die Sportjugend im KSB Borken weitere junge Menschen für ihren Einsatz im Verein auszeichnen. Beim Montags-Training des Thai-Gym Borken überraschte der Sportjugendvertreter Hendrik Stenkamp die beiden jungen Ehrenamtler Charlotte Buss und Fernando Saciri mit der Auszeichnung für ihr ehrenamtliches Engagement.

Die 20-jährige Charlotte Buss wurde für ihre engagierte Unterstützung beim Kindertraining für 6 – 13-Jährige geehrt. Um noch besser auf die Kinder eingehen zu können und ihr Fachwissen weiterzugeben, absolviert sie derzeit die Übungsleiter-Ausbildung beim KSB Borken. Diese Ausbildung hat der 18-jährige Fernando Saciri bereits abgeschlossen und darüber hinaus auch thaiboxspezifische Fortbildungen besucht. Seit mehreren Jahren unterstützt Fernando ebenfalls das Kindertraining, zunächst als Gruppenhelfer und seit 2016 als verantwortlicher Trainer. Beide Ehrenamtler zeichnen sich durch eine hohe Zuverlässigkeit aus und engagieren sich darüber hinaus bei weiteren Aktivitäten im Verein, zum Beispiel Mithilfe bei der Umbauaktion der Kampfsportstätte, Unterstützung bei Veranstaltungen wie der Kampfsportgala oder Vorbereitung und Begleitung von Sportlern bei Wettkämpfen. Seitens der Verantwortlichen im Verein gratulierte Adnan Saciri ebenfalls den beiden Ehrenamtlern für ihren tollen Einsatz.

Überraschung gelungen - Ehrung für Jan-Philipp Barkholz vom Reit- und Fahrverein Reken

Die Sportjugend im KSB Borken gratulierte dem jungen Ehrenamtler Jan-Philipp Barkholz zur Auszeichnung für sein Engagement im Reit- und Fahrverein Reken e.V.. Die Ehrung wurde vom Jugendvertreter Michael Steinmann während des Reitturniers am vergangenen Wochenende vorgenommen ohne dass Jan-Philipp etwas von der Ehrung geahnt hat. Toll, dass junge Menschen in der heutigen Zeit, in der schulische bzw. berufliche Ausbildung viel Zeit erfordert, bereit sind, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Der 17-jährige Jan-Philipp Barkholz, selbst aktiver Reiter wurde vom Verein für die Ehrung vorgeschlagen, da er seit einigen Jahren stets sehr verlässlich seine Hilfe anbietet bei allem, was im Verein anfällt (Hilfe bei anderen Reitern, Stallarbeiten, Reparaturarbeiten, Bastelarbeiten zu Weihnachten). Seit 2019 unterstützt er zudem das therapeutische Reiten für Kinder mit Behinderungen. Mit seiner freundlichen und hilfsbereiten Art findet er einen guten Zugang zu den teilweise schwerstbehinderten Schülern/innen. Seit Februar 2019 ist er außerdem Mitglied im Jugendvorstand des Vereins und kann hier seine Ideen einbringen. Die Vorsitzende des Vereins, Anne Lange und die Sportjugend im KSB Borken danken dem Ehrenamtler für seinen Einsatz.

Lisann Landsknecht und Laura Scholtholt vom SV Westfalia Gemen mit Ehrung überrascht

Während des Burglaufs in Gemen zeichnete die Sportjugend-Vorsitzende Isabelle Stenert die beiden jungen Ehrenamtlerinnen Lisann Landsknecht und Laura Scholtholt für ihren Einsatz bei SV Westfalia Gemen aus. Die Sportjugend im KSB Borken möchte damit das Engagement der jungen Menschen im Sportverein besonders hervorheben und wertschätzen. Die beiden jungen Trainerinnen wurden mit der Ehrung überrascht. Beide sind in der Turnabteilung tätig. Lisann Landsknecht hat die Gruppenhelfer- und ÜL-Ausbildung abgeschlossen und trainiert Mädchen ab 14 Jahre im Gerätturnen. Zudem unterstützt sie das Training der Leistungsriege und ist auch in der Sporthelfer-Ausbildung der Sportjugend tätig. Laura Scholtholt hat die Gruppenhelfer-Ausbildung absolviert und unterstützt seit 2014 das Training im Gerätturnen und hilft außerdem beim Kinder-Kurs „Abenteuer Turnhalle“ und beim inklusiven Kindertanzen. Auch bei Veranstaltungen des Vereins, z. B. Burglauf, Kibaz oder Kooperationsangebote mit der Kreiskita sind die beiden regelmäßig als Helferinnen dabei.

Der 2. Vorsitzende Jörg Vorholt, der Geschäftsführer Herbert Hilvert und die Abteilungsleiterin Brigitte Höing gratulierten den beiden Ehrenamtlerinnen ebenfalls ganz herzlich und lobten ihren zuverlässigen und kompetenten Einsatz. Im Namen des Vorstandes von SV Westfalia Gemen bedankten sie sich für das Engagement für die Turn-Abteilung.

Auszeichnung für Jana und Laura Buchholz von der RVG

Der stellvertretende Sportjugend-Vorsitzende Christian Stöttelder hat die beiden jungen Ehrenamtlerinnen Jana und Laura Buchholz für ihr Engagement bei der Raesfelder Volleyballgemeinschaft 1976 e. V. ausgezeichnet. Die beiden 20-Jährigen spielen selbst seit ihrer Kindheit Volleyball und bringen sich seit einigen Jahren als Trainerinnen im Verein ein. Laura hat die Trainer-C-Lizenz erworben und trainiert aktuell die U18-Mannschaft und Jana ist seit 2018 Trainerin der U13-Mannschaft. Von 2016 bis 2019 sind beide zudem als Schiedsrichterin im Einsatz gewesen. Darüber hinaus unterstützen sie auch die Medienarbeit des Vereins und sind als Helferinnen bei Kinder- und Jugend-Veranstaltungen dabei. Die Ehrung wurde während des Volleyballtrainings vorgenommen und der Leiter der Volleyballabteilung Stephan Reckmann bedankte sich ebenfalls ganz herzlich bei den beiden Ehrenamtlerinnen, die eine große Bereicherung für den Verein sind.

Ehrung Pauline Haick und Franziska Hillenbrand vom SV Westfalia Gemen

Annette Hülemeyer von der Sportjugend im KSB Borken hat während des Einradhockey-Trainings die beiden jungen Ehrenamtlerinnen Pauline Haick und Franziska Hillenbrand für ihr Engagement bei SV Westfalia Gemen ausgezeichnet. Gerade in der heutigen Zeit möchte die Sportjugend im KSB Borken das ehrenamtliche Engagement von jungen Menschen besonders hervorheben. Die beiden 18-Jährigen sind vor allem als Trainerinnen im Einradhockey aktiv und wurden durch vorherige Trainer für diese Aufgabe motiviert. Pauline Haick hat zunächst seit 2018 das Training der „Geisterfahrer“ unterstützt und leitet seit 2019 das Training der Einradhockey-Minis. Franziska Hillenbrand ist bereits 2016 als Hilfstrainerin eingestiegen und leitet seit 2017 eigenverantwortlich das Einradhockey-Training der Ü12. Außerdem sind beide ausgebildete Schiedsrichter für Einradhockey. Franziska Hillenbrand kümmert sich darüber hinaus um die Reservierung der Sporthallen für die Abteilung und organisiert Turniere und Abteilungsfeste. Zudem war sie von 2017 bis 2019 Kassenwartin der Abteilung.

Beide jungen Trainerinnen starten nach dem Sommer ihr Studium bzw. ihr freiwilliges ökologisches Jahr, werden aber weiterhin versuchen, das Training und die Schiedsrichter-Aufgaben in der Einrad-Abteilung zu unterstützen. Der 2. Vorsitzende Jörg Vorholt und der Geschäftsführer Herbert Hilvert gratulierten den beiden Ehrenamtlerinnen ebenfalls ganz herzlich und bedankten sich im Namen des Vorstandes von SV Westfalia Gemen für das Engagement für die Einrad-Abteilung.

Auszeichnung für Jonas Lewerich und Sebastian Koller vom FC Fiat

Die Sportjugend im KSB Borken gratuliert den beiden jungen Ehrenamtlern Jonas Lewerich und Sebastian Koller zur Auszeichnung für ihr ehrenamtliches Engagement im FC Fiat 1960 e.V. in Gescher. Die Ehrung wurde von Annette Hülemeyer während des Trainings der Fußballer und Bogenschützen auf dem Vereinsgelände des FC Fiat in Tungerloh Capellen vorgenommen. Hintergrund ist, dass die Sportjugend im KSB Borken junge Menschen, die sich ehrenamtlich im Sportverein engagieren, in diesem Jahr wieder besonders hervorheben möchte. Denn gerade in der heutigen Zeit, in der schulische bzw. berufliche Ausbildung viel Zeit erfordert, ist das ehrenamtliche Engagement von jungen Menschen im Sportverein besonders wertzuschätzen und verdient Anerkennung.

Der 15-jährige Jonas Lewerich, selbst aktiver Fußballer wurde für seine Unterstützung beim Kinder- und Bambini-Training geehrt. Hierzu hat er sich über die Sportjugend zum Sporthelfer ausbilden lassen. Aufgrund seiner freundlichen und ruhigen Art hat Jonas schnell einen guten Zugang zu den Kindern bekommen. Außerdem engagiert er sich bei der Organisation und Durchführung des jährlich stattfindenden Zeltlagers und gehört auch zur Grünpatengruppe, die sich um die Pflege der Grünanlagen und des Sportplatzes kümmert.

Darüber hinaus wurde der 20-jährige Sebastian Koller für sein Engagement rund um den Bogensport ausgezeichnet. Als erfolgreicher Bogensportler vertritt er den Verein FC Fiat regelmäßig bei Turnieren oder bei Veranstaltungen wie dem Berkelfestival. Seit 2018 führt er Kinder, Jugendliche und Erwachsene in die korrekte Ausführung der Schießtechnik am Recurvebogen ein. Außerdem ist er als Gerätewart verantwortlich für die Pflege der vereinseigenen Sportgeräte. Die Verantwortlichen im FC Fiat, Bernhard Wies und Andre Lewerich und die Sportjugend im KSB Borken danken den beiden Ehrenamtlern für ihren Einsatz.

Weitere Auszeichnungen folgen in Kürze...